Den Forschungsprozess vermitteln – ein videobasiertes Transferinstrument für Schülerinnen und Schüler (VideT): Naturwissenschaftliche Erkenntnisprozesse

Arbeitsbereich: IPN—Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik in Kooperation mit dem Arbeitsbereich Lehr-Lernforschung in innovativen, außerschulischen Lern- und Entwicklungsräumen
Laufzeit: 07/2021 – 06/2024
Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

Projektbeschreibung

Wissenschaftliche Erkenntnisse gewinnen zunehmend an Bedeutung. Allerdings ist es für viele Menschen oft schwierig, diese Erkenntnisse zu interpretieren und zu verstehen. Das liegt auch daran, dass der wissenschaftliche Erkenntnisprozess bisher nur wenig Beachtung findet. Daher ist das Ziel des Projekts VideT, ein videobasiertes Transferinstrument zu entwickeln, um damit den empirischen wissenschaftlichen Forschungsprozess zu vermitteln und in Schülerlaboren zu testen.

Wissenschaftliche Befunde liefern einen wichtigen Beitrag zum Erkenntnisgewinn. Allerdings bereitet es der Öffentlichkeit oft Schwierigkeiten, diese Erkenntnisse richtig zu interpretieren. Ein Grund dafür ist, dass es in der Öffentlichkeit wenig Wissen über den wissenschaftlichen Erkenntnisprozess gibt. Das interdisziplinäre Verbundvorhaben „VideT: Den Forschungsprozess vermitteln – ein videobasiertes Transferinstrument für Schülerinnen und Schüler“ hat daher zum Ziel, ein videobasiertes Transferinstrument zur Vermittlung empirischer wissenschaftlicher Forschungsprozesse zu entwickeln und es prototypisch in Schülerlaboren mit Schülerinnen und Schülern zu erproben. Als inhaltliche Grundlage für das Transferinstrument dienen Erkenntnisse über die Ökologie von Fledermäusen und die Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf diese Tiere. Neben der Erprobung des Instrumentes in Schulen und Schülerlaboren werden in der wissenschaftlichen Begleitforschung Parameter analysiert, die den Transfererfolg bedingen und beeinflussen. In diesem Vorhaben wird Expertise aus Natur- und Sozialwissenschaften sowie der Bildungsforschung integriert.

Das Teilvorhaben „Naturwissenschaftliche Erkenntnisprozesse“ entwickelt und evaluiert das Transferinstrument hinsichtlich der Förderung von Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Denken und zur Beurteilung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse in unterschiedlichen Lernformaten. In Feldstudien werden (a) im rezeptiven Lernformat Effekte der Darstellung der Forschenden (als „Suchende“ vs. „Wissende“) und (b) im konstruktiven Lernformat Effekte der Darstellung des Forschungsprozesses untersucht (Darstellung thematisiert Forschungsprozess implizit vs. explizit).

Projektlogo VideT Projektlogo VideT Projektlogo VideT
gefördert vom BMBF gefördert vom BMBF gefördert vom BMBF

Kontakt (an der LUH)

© Louisa Weinhold
Prof. Dr. Till Bruckermann
Professorinnen und Professoren
Adresse
Im Moore 11
30167 Hannover
© Louisa Weinhold
Prof. Dr. Till Bruckermann
Professorinnen und Professoren
Adresse
Im Moore 11
30167 Hannover