Das Studio

Teaching Station

Die mobile „Teaching Station“ kann von Wissenschaftler*innen und Lehrenden der Leibniz Universität Hannover fakultätsübergreifend genutzt werden. Das technische Equipment wurde so ausgewählt, dass insbesondere der mobile Einsatz bspw. in Laboren und Seminarräumen möglich ist. Neben grundlegender Technik zur Produktion von einfachen Videoformaten (Video-, Licht- und Tontechnik) steht auch Ausstattung zur Verfügung, die die Umsetzung von aufwändigeren Formaten ermöglicht (z.B. Kamerafahrten, Animationen, Greenscreen-Technik).

Im Rahmen der Nutzung der „Teaching Station“ unterstützen wir Wissenschaftler*innen und Lehrende bei der Konzeption und Umsetzung Ihrer Produktionsvorhaben zur Kommunikation wissenschaftlicher Inhalte. Ziel ist es dabei, ein Ergänzungsangebot zu bereits existierenden Angeboten darzustellen, sodass wir je nach Bedarf und Anforderung zur Vernetzung beitragen.

 

Tipps zur Erstellung von Erklärvideos

Research Station

Alleinstellungsmerkmal und Besonderheit des DIG1T-Studios ist die Kopplung von digitaler Produktion und evidenzbasierter Weiterentwicklung digitaler Formate für Lehre und Wissenschaftskommunikation durch die „Research Station“. Kernelement ist eine „Toolbox“, die verschiedene bildungswissenschaftliche Messinstrumente zur Evaluation von digitalen Produkten der Wissenschaftskommunikation umfasst. Die Messinstrumente decken einerseits spezifische Aspekte digitaler Produkte der Wissenschaftsvermittlung ab (z.B. Anschaulichkeit, Gestaltung), andererseits ermöglichen sie, spezifische Merkmale der dargestellten Personen (z.B. wahrgenommener Enthusiasmus, wahrgenommene Kompetenz) in ihrer Wirkung auf Rezipient*innen (z.B. Motivation, Interesse) zu prüfen. Auf Basis der Toolbox können individuelle Evaluationswünsche von Wissenschaftler*innen und Lehrenden hinsichtlich ihres digitalen Vermittlungsmaterials berücksichtigt werden.

Die Evaluation von digitalen Materialien erfolgt hauptsächlich unter der Verwendung quantitativer Forschungsmethoden. Zudem ist denkbar, dass experimentelle Designs genutzt werden, um beispielsweise unterschiedliche Produkte miteinander zu vergleichen. Grundsätzlich kann eine Evaluation auch durchgeführt werden, wenn digitale Produkte zur Wissenschaftsvermittlung nicht in der „Teaching Station“ des DIG1T-Studios erstellt worden sind.