ArbeitsbereicheSchulpädagogik mit dem Schwerpunkt Lehr-LernforschungProjekte
Praxisphasen in der Lehrerbildung - Lernbegleitung durch Mentorinnen und Mentoren

Arbeitsbereich Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Lehr-Lernforschung

Projekte

Unterrichtsvorbesprechungen vorbereiten, durchführen und analysieren - Kompetenzen von Mentor:innen

In Praxisphasen werden die Lehramtsstudierenden in der Regel von erfahrenen Lehrkräften (Mentor:innen) an der Schule begleitet. In diesn Praxisphasen gelten Unterrichtsbesprechungen als zentrale Lerngelegenheiten in der Relationierung von Theorie und Praxis (Staub, 2004). Bisherige Forschung untersuchte das Gesprächshandeln der Mentor:innen sowie die Gesprächsinhalte in Unterrichtsnachbesprechungen (z. B. Hennissen et al., 2008; Strong & Baron, 2004). Das Gesprächshandeln der Mentor:innen beschreibt den Gesprächsstil bzw. das Interaktionsverhalten (direktiv oder non-direktiv, monologisch oder dialogisch) der Mentor:innen, also wie die Unterrichtsbesprechungen geführt werden (Kreis, 2012). Die Gesprächsinhalte meinen den Gegenstand des Mentorings, d. h. woran während der Unterrichtsbesprechung gearbeitet wird und welche Themen fokussiert werden (Fraefel, 2022).

Neuere Untersuchungen (Futter & Staub, 2008) fokussieren die Potenziale der Unterrichtsvorbesprechung; diese sei dialogischer und ermögliche inhaltlich und situationsbezogen andere Lernanlässe (Kreis, 2012, S. 299).

Studien, die das Unterstützungshandeln von Mentor:innen in Unterrichtsbesprechungen untersuchen, fokussieren in der Regel mindestens einen der folgenden Aspekte: den Inhalt bzw. die Themen in den Unterrichtsbesprechungen, die Fähigkeiten der Mentor:innen in Bezug auf ihr Beratungsverhalten bzw. ihren Gesprächsstil, das Interaktionsverhalten der Mentor:innen und zeitliche Aspekte und/oder (Gesprächs-)Phasen der Unterrichtsbesprechungen (Hennissen et al., 2008). Bereits an dieser Übersicht von Hennissen et al. (2008) wird deutlich, dass sich die bisherige Forschung vor allem auf das Gesprächshandeln der Mentor:innen in Unterrichtsbesprechungen konzentriert, während die Gesprächsinhalte nur selten im Fokus der Untersuchungen stehen. Das vorliegende Forschungsprojekt widmet sich diesem Desiderat und fokussiert ein Studiendesign zur Erfassung der Gesprächsinhalte von Mentor:innen in simulierten Unterrichtsvorbesprechungen.