Fallwerkstatt Rekonstruktive Bildungsforschung

Die Fallwerkstatt Rekonstruktive Bildungsforschung widmet sich der exemplarischen Interpretation ausgewählter Protokolle in den Themenfeldern Bildung, Profession, Sozialisation und Erziehung. Methodisch stützt sich die Fallwerkstatt auf das Verfahren der Objektiven Hermeneutik.
Die Fallwerkstatt dient der Diskussion laufender Forschungsprojekte und der methodischen und theoretischen Unterstützung von Qualifikationsarbeiten (Masterarbeiten, Dissertations- und Habilitationsvorhaben). Darüber hinaus leistet sie einen Beitrag zur Methodenqualifizierung von Studierenden.  

TERMINE IM SOMMERSEMESTER 2022

Mittwoch, 14-18 Uhr, Raum 436 (1211)

 

20.04.22

Schulische Perspektiven auf universitäre Praxisphasen (Julia Labede und Nina Rothenbusch, Hannover)    
27.04.22

Masterarbeit (Marcel Hartmann)

04.05.22

Der schulische Auslandsaufenthalt in der familialen Verhandlung von Ablösung und Autonomie (Charlyn Oesterhaus, Hannover)

11.05.22

„ein sehr sehr guter Freund von mir der is der totale Yuppie gewordn und ich bin jetzt ein Punk“ –Wahrnehmung von Freundschaftsbeziehungen in der Coronapandemie (Pia Wahlers)

Zur Identität von Hauptschülern (Christof Kohn)

13.05.22"Objektive Daten, Genogramme und Sequenzanalysen. Forschungslogische und forschungspraktische Klärungen." (Material aus dem Projekt "away - Als Schüler:in im Ausland", mit Gastvorträgen von Gabriele Rosenthal und Kai-Olaf Maiwald), 12-17 Uhr  
18.05.22

Selbstmeldungen in der Inobhutnahme (Tobias Franzheld, Frankfurt)

25.05.22

Sozialpädagogische Einschätzung zu Bildungsperspektiven von Kindern aus Familien in Erziehungshilfen (Nicolai Lemm, Hannover)

01.06.22

Fürsorgliche Jungen? - Fürsorge in der männlichen Adoleszenz erforschen (Iris Schwarzenbacher und Kevin Leja, Jena)

15.06.22Nachhilfe als Palliativ-Pädagogik (Tim Flügge, Göttingen)    
22.06.22Zum Umgang mit der Thematik Sterbehilfe im schulischen Unterricht (Caitlin Foster)  
29.06.22

Schulische Auslandsaufenthalte aus der schulisch-institutionellen Perspektive (Christian Stichweh, Hannover)

06.07.22Familie und Behinderung (Bettina Lindmeier und Ines Potthast, Hannover)    
13.07.22

Kooperation als Handlungskrise? Deutungsmuster zu berufsgruppenübergreifender Zusammenarbeit (Lena Peukert, Berlin)

20.07.22

Kontinuitätsparadoxien der Deutungsstrukturen des Auslandsaufenthaltes (Kai Schade, Hannover)

TERMINE IN DER VORLESUNGSFREIEN ZEIT

Die Termine werden am Ende des Semesters bekannt gegeben.

Fallwerkstattplan PDF-Datei
PDF, 481 KB

Ansprechpartnerin für die Planung der Fallwerkstatt

Charlyn-Mariella Oesterhaus
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Address
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Building
Room
427
Address
Schloßwender Straße 1
30159 Hannover
Building
Room
427