Studium
Lehrveranstaltungen des AB "Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Lehr-Lernforschung"

Lehrveranstaltungen des AB "Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Lehr-Lernforschung"

UNSERE LEHRE

Übergeordnetes Ziel der universitären Lehrveranstaltungen unseres Arbeitsbereiches ist es, den Studierenden zielgruppenspezifisch Lerngelegenheiten zur Verfügung zu stellen, in denen sie ein gut strukturiertes Professions- oder Methodenwissen erwerben, sie ein Bewusstsein für die Notwendigkeit dieses Wissens erlangen und sie sich auf der Basis dieses Wissens stetig professionell weiterentwickeln können.

In der Konzeption der Lehrveranstaltungen für Lehramtsstudierende orientieren wir uns an den Erkenntnissen der Forschung zur Expertise von Lehrkräften und zur Lehrkräftekompetenz. In deren Zentrum steht die systematische Aneignung des für die Bewältigung der beruflichen Aufgaben erforderlichen theoretischen und professionsspezifischen Wissens von Lehrkräften. Damit angehende Lehrkräfte professionsspezifische Wissensanteile nicht nur reproduzieren, sondern auch auf pädagogisch relevante Problemstellungen in Schule und Unterricht transferieren können, ist die (exemplarische) Verknüpfung mit praktischen unterrichtlichen Erfahrungen von besonderer Bedeutung. Bei der situationsbezogenen Anwendung des Wissens wird bevorzugt mit problemorientierten Unterrichtsszenarien und Fallbeispielen gearbeitet. Anhand text- und videobasierter Fallbeispiele etwa kann die unterrichtsbezogene Wahrnehmungs- und Reflexionskompetenz der Studierenden gezielt gefördert werden.

Ein für die Lernprozesse der Studierenden förderliches strukturiertes Feedback und Coaching durch Expertinnen und Experten ist nötig, damit von den Studierenden in der schulischen Praxis neue Perspektiven eingenommen und systematisch alternative Handlungsweisen entwickelt werden können. In diesem Kontext ist die Zusammenarbeit mit den in der Schulpraxis tätigen Mentorinnen und Mentoren zentral, von deren Expertise die Studierenden bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung ihres Unterrichts profitieren.

In den methodisch ausgerichteten Lehrveranstaltungen ist uns wichtig, dass Studierende Ergebnisse der Bildungsforschung nicht nur rezipieren und bewerten, sondern die Befunde der Unterrichts- und Bildungsforschung auch für die eigene Tätigkeit nutzen können. Wir bemühen uns, Studierende mit den Grundlagen, Arbeitsweisen und Methoden der empirischen Bildungsforschung und zentralen Studiendesigns, Vorgehensweisen bei der Datenerhebung und der Ergebnisdarstellung so vertraut zu machen, dass sie empirische Studien angemessen interpretieren und einordnen können. Wenn möglich, binden wir Studierenden in bestehende Forschungsprojekte ein oder ermöglichen ihnen eigene kleinere Forschungsarbeiten. Lernplattformgestützte Angebote und Arbeitsaufträge werden ergänzend zu den Lehrveranstaltungen eingesetzt, um die in den Veranstaltungen behandelten Lerngegenstände mit Lehr- und Lernaktivitäten zu verknüpfen und Veränderungen im Denken und Handeln zu dokumentieren.