Forschung
Arbeitsbereich "Lehr-Lernforschung in innovativen, außerschulischen Lern- und Entwicklungsräumen"

Arbeitsbereich Lehr-Lernforschung in innovativen, außerschulischen Lern- und Entwicklungsräumen

Der Arbeitsbereich Lehr-Lernforschung in innovativen, außerschulischen Lern- und Entwicklungsräumen befasst sich in seiner Forschung mit Bedingungen und Effekten der Förderung eines Wissenschaftsverständnisses durch Forschungspartizipation, beispielsweise in Citizen-Science-Projekten, und digitale Medien in formalen sowie informellen Lernkontexten.

FORSCHUNGSPARTIZIPATION

In der Wissenschaft beteiligen sich zunehmend auch wissenschaftliche Laien an Forschungsprozessen, sodass sich Potenziale zur Förderung eines Wissenschaftsverständnisses ergeben. Bisher ist aber ungeklärt, welche Effekte die Beteiligung an Forschungsprozessen auf ein Wissenschaftsverständnis hat und welche Bedingungen dafür erfüllt sein müssen. Während in formalen Kontexten Lehr-Lernkonzepte zum forschenden Lernen individuelle Forschungsprozesse unterstützen, ist in informellen Kontexten noch unklar, wie offene Forschungsprozesse strukturiert werden können. Unsere Forschungsvorhaben gehen der Frage nach, wie die Beteiligung in Forschungsprozessen gefördert und forschendes Lernen unterstützt werden kann.

Drei Personen zeichnen Fledermausrufe auf. Drei Personen zeichnen Fledermausrufe auf. Drei Personen zeichnen Fledermausrufe auf. © Christof Häberle
Drei Personen zeichnen Fledermausrufe im Projekt Fledermausforscher in Berlin auf.

Ausgewählte Publikationen

  • Bruckermann, T., Stillfried, M., Straka, T. M., & Harms, U. (2022). Citizen science projects require agreement: a Delphi study to identify which knowledge on urban ecology is considered relevant from scientists’ and citizens’ perspectives. International Journal of Science Education, Part B: Communication and Public Engagement, 12(1), 75–92. https://dx.doi.org/10.1080/21548455.2022.2028925
  • Bruckermann, T., Greving, H., Schumann, A., Stillfried, M., Börner, K., Kimmig, S., Hagen, R., Brandt, M., & Harms, U. (2021). To know about science is to love it? Unraveling cause-effect relationships between knowledge and attitudes toward science in citizen science on urban wildlife ecology. Journal of Research in Science Teaching, 58(8), 1179-1202. https://doi.org/10.1002/tea.21697
  • Greving, H.*, Bruckermann, T.*, Schumann, A., Straka, T., Lewanzik, D., Voigt-Heucke, S., Marggraf, L., Lorenz, J., Brandt, M., Voigt, C. C., Harms, U., & Kimmerle, J. (2022). Improving attitudes and knowledge in a citizen science project on urban bat ecology. Ecology and Society, 27(2), [24]. https://dx.doi.org/10.5751/ES-13272-270224. *geteilte Erstautorenschaft

Weitere Beiträge

DIGITALE MEDIEN IN FORMALEN SOWIE INFORMELLEN LERNKONTEXTEN

Im Labor wird mit dem Tablet ein Video aufgenommen. Im Labor wird mit dem Tablet ein Video aufgenommen. Im Labor wird mit dem Tablet ein Video aufgenommen. © Anne Germund
Arbeitsweisen im Labor können mit dem Tablet in Videoprotokollen dokumentiert werden.

Weiterhin ermöglicht die Digitalisierung in der (natur-)wissenschaftlichen Forschung erweiterte Repräsentations- und Kollaborationsformen zur Wissenskonstruktion. Beispielsweise sind dynamische Repräsentationen, wie Videos und Animationen, von Experimenten zunehmende Praxis, da Labortechniken in Videoprotokollen detaillierter reproduziert werden können. Online-Plattformen eröffnen Möglichkeiten zur Erfassung, aber auch zur Analyse kollaborativ generierter Datensätze und damit zur kollaborativen Wissenskonstruktion in Forschungsprojekten. In diesem Forschungsschwerpunkt untersuchen wir deshalb, inwiefern digitale Medien als epistemische Praktik der Naturwissenschaften das individuelle Lernen und die Wissenskonstruktion fördern.

Ausgewählte Publikationen

  • Bruckermann, T., & Lorke, J. (2021). Online Citizen Science: Mit digitalen Tools Forschung in den Unterricht bringen. Unterricht Biologie, 469, 44–47. https://elibrary.utb.de/doi/10.5555/ub-469-2021_09
  • Fischer, J., Machts, N., Bruckermann, T., Möller, J., & Harms, U. (2022). The Simulated Classroom Biology:  A simulated classroom environment for capturing the action-oriented professional knowledge of pre-service teachers about evolution. Journal of Computer Assisted Learning. Advance online publication. doi.org/10.1111/jcal.12718
  • von Kotzebue, L., Meier, M., Finger, A., Kremser, E., Huwer, J., Thoms, L-J., Becker, S., Bruckermann, T., & Thyssen, C. (2021). The Framework DiKoLAN (Digital Competencies for Teaching in Science Education) as Basis for the Self-Assessment Tool DiKoLAN-Grid. Education Sciences, 11(12), [775]. https://doi.org/10.3390/educsci11120775

Weitere Beiträge

Informationen zu den Forschungsprojekten
Publikationen aus dem laufenden und dem vergangenen Jahr